beckMessage

« Zurück

Zinsswaps in Kleinbanken

Derivate in einer mittelständischen Bank stellen eine Herausforderung dar, weil kleinere Institute in diesem Segment meist wenig Erfahrung haben. Gleichwohl können sie in manchen Fällen Vorteile bringen.

PDF-Version Veröffentlicht am: 20.06.2014

Derivate in einer mittelständischen Bank stellen eine Herausforderung dar, weil kleinere Institute in diesem Segment meist wenig Erfahrung haben. Gleichwohl können sie in manchen Fällen Vorteile bringen, beispielsweise als Zinsswap verbunden mit einem variabel verzinsten Kredit, der für eine kleine Bank zur Ertragssteigerung und Risikosteuerung sinnvoll verwendet werden kann. Eine Analyse aller relevanten Aspekte ist deshalb besonders empfehlenswert, weil sich Handlungsalternativen im ökonomischen, rechtlichen und bilanziellen Bereich eröffnen, die bewertet werden sollten, damit eine Bank im Hinblick auf ihre Unternehmensziele jeweils gut fundierte Entscheidungen treffen kann.
Der Bericht unseres Mitarbeiters Dr. Bruno Kaiser ist in der Zeitschrift "Risikomanager" Heft 12/2014 erschienen. Den vollständigen Bericht finden Sie in der pdf-Fassung.

Ansprechpartner:
Dr. Bruno Kaiser
Bankfachberater