Beckmann & Partner
Leistungen Bankfachliche Beratung Technologieberatung Sparkasse BAIT Rezertifizierung Handelsquickcheck Projektgalerie Beratungsmanufaktur Beckfamily Stellenangebote BeckWiki

Projektgalerie

Aktuell eingestellt: 194 Projekte

Finanzmarktrichtlinie MiFID II

Bearbeitung aller gesetzlichen Anforderung aus MiFID II für die Abwicklung börsengehandelter Derivate

  • Projektkennung: P15-0022-32237
  • Bankart: Wertpapiersammelbank
  • Branche: Kreditwesen
  • Einsatzdauer: 1 Jahr 9,5 Monate
  • Startjahr: 2016
  • Status: abgeschlossen
Ziel des Projekts ist die Abwicklung der Derivate im Zuge des zukünftig genutzten Meldesystems (WPArt26), um weiterhin die Meldungen der Handelsteilnehmer und deren angeschlossenen Kreditinstitute zu gewährleisten. Dabei wird die Ex-Ante Kostentransparenz des neu definierten Anlegerschutzes im Rahmen des Orderprozesses abgebildet. Zudem erfolgt eine Erweiterung des Reportings zur Kostentransparenz und Renditeüberwachung.
  • Tätigkeitsbereich: Derivateabwicklung
  • Themen: Finanzmarktrichtlinie, MiFID II
  • Themenbeschreibung: Innerhalb des Meldesystems werden die Funktionalitäten für börsengehandelte Derivate sichergestellt. Im Zuge des Orderprozesses werden alle Funktionen für eine Ex-Ante-Simulation der Kosten eines Geschäftes auch für die ETDs entworfen und umgesetzt. Hierfür werden ausstehende Komponenten der Gebührenberechnung in das Kernbanksystem WP2 überführt. Die Zielmarktprüfung für Privatkunden wird für das Derivate-Geschäft umgesetzt und in den Orderprozess integriert. Darüber hinaus werden neue Reporting Pflichten für Derivate in WP2 implementiert.
  • Rollen: Themenverantwortlicher
  • Kernaufgaben: Architektur
  • Weitere Aufgaben: Analyse, Konzeption, Koordination, Produkttest, Projektleitung, Softwaretest
  • Aufgabenbeschreibung: Die Auswirkungen von MiFID II gilt es, auf die Abwicklung börsengehandelter Derivate zu analysieren. Es werden Arbeitshypothesen anhand der unsichereren gesetzlichen Vorgaben erarbeitet und zyklisch überprüft. Zur Umsetzung werden die Anforderungen in die Verträge implementiert, um sie den Kunden zeitnah zur Verfügung zu stellen. Parallel dazu werden Fachkonzepte erstellt die den gesamten Abwicklungsprozess betreffen, da sich die gesetzlichen Vorgaben sowohl auf die Bereiche Order sowie auch auf die Abrechnung- und Positionsüberwachung beziehen. Es sind zusätzlich Abstimmungen mit den Börsenteilnehmern erforderlich, da der Kunde nicht selbst am Markt agiert, sondern nur als Geschäftspartner für angeschlossene Institute fungiert. Im Anschluss daran werden Testkonzepte erstellt. Die Anwendung wird auf Funktionalität und Fehler überprüft, um eine fehlerfreie Anwendung übergeben zu können.
  • Bankfachliche Software: UBIX, WP2
  • Kerntechniken: Microsoft Office