Beckmann & Partner
Leistungen Bankfachliche Beratung Technologieberatung Sparkasse BAIT Rezertifizierung Handelsquickcheck Projektgalerie Beratungsmanufaktur Beckfamily Stellenangebote BeckWiki

Projektgalerie

Aktuell eingestellt: 174 Projekte

Einführung EMIR

Implementierung der regulatorischen EMIR Anforderungen (Clearingpflicht, Melderegister, risikomindernde Aktivitäten) in das Kernbanksystem

  • Projektkennung: P15-0278-45974
  • Bankart: Großbank
  • Branche: Kreditwesen
  • Einsatzdauer: 1 Jahr 2 Monate
  • Startjahr: 2013
  • Status: abgeschlossen
European Market Infrastructure Regulation (EMIR) bezeichnet die Verordnung (EU) Nr. 648/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2012 über OTC-Derivate, zentrale Gegenparteien und Transaktionsregister. Die Verordnung regelt den außerbörslichen Handel mit Derivaten. Ziel in diesem Projekt ist die Anpassung der Systemlandschaft (Einführung CCP, Transaktionsregister, Risk-Mitigation), zur Erfüllung der regulatorischen Anforderungen. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Abwicklung der Bank wird eine funktionierende Minimallösung angestrebt.
  • Tätigkeitsbereich: Derivatehandel
  • Themen: European Market Infrastructure Regulation (EMIR), Central-Clearing, Public Finance
  • Themenbeschreibung: Im Rahmen des Projektes werden die Anforderungen aus der Verordnung geprüft und im Anschluss daran in die Anwendung implementiert. Betroffen sind alle Maßnahmen aus der EMIR-Verordnung: Einführung von LCH, EUREX als CCP (Central Counter Party) mittels Clearingbrokern, Anbindung an das Transaktionsregister DTCC sowie die Umsetzung verschiedener risikomindernder Maßnahmen.
  • Rollen: Projektleiter
  • Kernaufgaben: Projektleitung
  • Aufgabenbeschreibung: Es wird ein Fachkonzept, sowie der Projektplan und die Aufwandschätzung erstellt. Die Verordnung wird analysiert, um Handlungsnotwendigkeiten abzuleiten, als auch Konzepte zur Umsetzung zu erarbeiten. Im Anschluss daran wird die Umsetzung beauftragt und fachlich durch den Mitarbeiter betreut. Der Mitarbeiter agiert in der Rolle als Projektleiter. Die Kommunikation erfolgt mit externen Vendoren (CCP, Clearingbroker, Melderegister) zur Verhandlung und Ausarbeitung von Verträgen. Es erfolgen Reportings an den Auftraggeber und an die Bereichsleitung der Bank sowie obligatorische Abstimmungen mit Vendoren, dem Bankenverband und dem Regulator. Die Umsetzung wird mittels Funktionstests und Prozesstests auf Funktionalität und Fehler kontrolliert.
  • Bankfachliche Software: DTCC, Eurex Clear OTC, Front Arena, LCH, MarkitWire, REGIS-TR, Summit
  • Kerntechniken: Microsoft Office