Beckmann & Partner
Leistungen Bankfachliche Beratung Technologieberatung Sparkasse BAIT Rezertifizierung Handelsquickcheck Projektgalerie Beratungsmanufaktur Beckfamily Stellenangebote BeckWiki

Projektgalerie

Aktuell eingestellt: 174 Projekte

Softwareauswahl Derivateabwicklung

Softwareauswahl für Derivateabwicklung mittels Scoringmodell und Usecases

  • Projektkennung: P18-0148-51057
  • Bankart: Landesbank
  • Branche: Kreditwesen
  • Einsatzdauer: 3,5 Monate
  • Startjahr: 2019
  • Status: abgeschlossen
In diesem Projekt soll für die Software zur Derivateabwicklung (UBIX) eine Ersatzlösung gefunden werden. Dazu werden im ersten Schritt Kriterien definiert, die die Vendoren erfüllen müssen, um als Anbieter infrage zu kommen. Drei Anbieter erfüllen diese Kriterien. Diese sind FIS (cleared derivities), ION (XTB) und Revendex (primedex©). Im zweiten Schritt werden die Anforderungen von Fachbereich und IT aufgenommen sowie die wichtigsten Geschäftsvorfälle definiert. Der dritte Schritt umfasste die Kontaktaufnahme mit den Vendoren und die Abfrage des Erfüllungsgrades der Anforderungen sowie die Erläuterung der Use-Cases. In einer Vendorenpräsentation (Schritt 4) demonstrieren die Vendoren ihre Software anhand der Use-Cases. Der Erfüllungsgrad der Anforderungen wird anhand der präsentierten Use-Cases überprüft, darüber hinaus werden die Erkenntnisse aus der Präsentation erfasst. Im letzten 5. Schritt werden die Ergebnisse zusammengestellt und eine Handlungsempfehlung ausgesprochen.
  • Tätigkeitsbereich: Derivateabwicklung
  • Themen: Börsengehandelte Derivate
  • Themenbeschreibung: Die Softwareauswahl ist für den Kunden wichtig, da die Einführung dieser mit erheblichen Kosten und Auswirkungen für die Bank verbunden ist. Deswegen ist ein transparenter, nachvollziehbarer und professioneller Ansatz gefragt, um die geeignetste Software zu finden.
  • Rollen: Business Analyst
  • Kernaufgaben: Beratung
  • Aufgabenbeschreibung: Die Aufgabe besteht in der Erläuterung des Usecases-Konzepts, die technischen Usecases und technischen Anforderungen aufzunehmen und zu definieren sowie den Anforderungen hinsichtlich Service und Wartung zu definieren. Weiterhin werden die Rückläufe der Anbieter bewertet und eingeordnet. Bei der Providerpräsentation steht die Beobachtung, Befragung und Beratung im Vordergrund. Die Ergebnisse werden zusammengestellt und eine Empfehlung ausgesprochen. Mit Bestandteil war auch eine Aufwandsschätzung für ein Umsetzungsprojekt inkl. groben Projekt-/Meilensteinplan.
  • Bankfachliche Software: CD (cleared derivatives), Primedex, UBIX, XTP
  • Kerntechniken: Microsoft Office